QR-Code Scanner

Apps mit integrierten QR-Code Scanner

Marketing und Prozessautomatisierung mit QR-Codes

QR-Codes werden aufgrund ihrer hohen Datenspeichermöglichkeit des einfachen Auslesens durch QR-Code-Scanner oder Smartphone Apps erfolgreich im Bereich Marketing und Prozessautomatisierung eingesetzt.

Vielfältige Einsatzbereiche von QR-Codes

QR-Codes haben inzwischen im täglichen Leben Einzug gehalten und sind vielfach zu finden, zum Beispiel auf Plakaten, Verpackungen, in Zeitungen, Fahrplänen und Prospekten. Die zweidimensionalen Codes können mit nahezu jedem Smartphone, das eine integrierte Kamera hat, ausgelesen werden und haben eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Sie bieten eine kostengünstige Möglichkeit, um ein effizientes Marketing zu betreiben.
QR-Codes sind aufgrund der möglichen Speicherkapazität auch wichtige Helfer bei der Prozessoptimierung. So können sie automatisiert erstellt und ausgelesen werden. Sie finden in vielen Bereichen der Industrie und Logistik Anwendung. So können zum Beispiel Maschinen automatisiert beschriftet, ausgelesen und deren Daten weiterbearbeitet werden. Der QR-Scanner mit spezialisierter Software bildet die Schnittstelle zwischen den Bauteilen und weiterverarbeitender IT-Systeme.

Was ist ein QR-Code?

Ein QR-Code erscheint in der Regel in der Form eines schwarz-weißen Quadrats. Er enthält Informationen in Form von Binär-Zahlen, die durch einen Interpreter (z.B. einen QR-Code-Reader) übersetzt werden. Den Binär-Zahlen werden Zahlen, Buchstaben und Zeichen zugeordnet. Zur Orientierung des QR-Code-Readers sind drei von vier Eckpunkten markiert. So kann der Code auch aus unterschiedlichen Richtungen ausgelesen werden. Nicht alle Punkte sind mit Daten gefüllt, sondern dienen der Fehlerkorrektur.
Der Vorteil der QR-Codes gegenüber den Barcodes ist, dass sie aufgrund ihrer zweidimensionalen Matrix eine wesentlich höhere Speicherkapazität bieten als die eindimensionalen Barcodes. Zudem lassen sie Platz für eine Fehlerkorrektur bei ungenauem Einlesen oder verschmutzten, unvollständigen und beschädigten QR-Codes. Das Fehlerkorrekturverfahren macht es möglich, dass der QR-Code auch mit speziellen Designs gestaltet werden kann. Allerdings wird dies zu Lasten der Fehlerkorrektur ausgeführt. Für einen QR-Code-Scanner ist es zum korrekten Einlesen der Codes nicht zwingend notwendig, dass eine schwarz-weiße quadratische Matrix vorliegt. Die Matrix lässt sich auch in Form und Farbe gestalten, allerdings ist ein hoher Kontrast der beiden Farben zueinander notwendig.

Die Funktionsweise von QR-Codes mit dem Smartphone

Für das Einlesen von QR-Codes mit dem Smartphone wurden Parameter entwickelt, die das Smartphone veranlassen, bestimmte Apps aufzurufen. So werden zum Beispiel nach dem Einscannen des QR-Codes Videos in der YouTube-App, Apps in den jeweiligen App-Stores aufgerufen, Anschriften zu den Kontaktdaten hinzugefügt oder Termine in den Kalender des Smartphones eingetragen.
Auf diese Weise können mit dem QR-Code zahlreiche Apps wie zum Beispiel Twitter, Facebook, YouTube, Kontakte, Kalender und auch der Browser aufgerufen werden, ohne dass der Nutzer diese selbst öffnen oder umständlich Webadressen eingeben muss. Auch können Smartphones mit speziellen Apps zur industriellen Prozessoptimierung eingesetzt werden. Dabei leitet die App mit dem QR-Code-Reader Daten an das IT-System weiter, beziehungsweise verarbeitet diese direkt in der betreffenden App.
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, QR-Codes sinnvoll zu platzieren. So können diese in Magazinen, Flyern, Prospekten, Zeitungen, Plakaten, auf den Produktverpackungen und vielem mehr platziert werden. Die Größe richtet sich nach dem Werbemedium, in dem die Codes platziert werden. Im Bereich Marketing empfiehlt es sich, die Codes mit eigenem Logo zu gestalten, da diese sich von anderen abheben und einen Wiedererkennungswert für potentielle Kunden bieten. Man kann Imagevideos platzieren, Aktionen ankündigen, Gewinnspiele organisieren und vieles mehr. Zudem ist es möglich, den Nutzern mit den QR-Codes ausführliche Produktinformationen zu geben und sie über Social Channels interaktiv auf das Unternehmen aufmerksam zu machen.

Statische und dynamische Daten

Je nach Art der Information macht es Sinn, statische oder dynamische Daten mit dem QR-Code zu verbinden. Ein QR-Code, der statische Daten ausgibt, gibt bei jedem Aufruf dieselbe Information aus, die nicht verändert werden kann. Ein QR-Code, der dynamische Daten ausgibt, verändert die Ausgabe. Dabei wird der Nutzer zunächst auf eine Serverseite, die als Steuerzentrale fungiert, gelotst und dann zu den jeweiligen Informationen weitergeleitet. Sie können so mit demselben QR-Code unterschiedliche Informationen verbreiten. Dies ist zum Beispiel sinnvoll für Termine und Events oder für die Ankündigung neuer Produktlinien. Sie müssen daher den QR-Code nicht jedes Mal ändern, sondern können ihn mit beliebigen Informationen füllen. Dynamische Informationen helfen, Kosten zu sparen, da Sie die Werbung wie zum Beispiel Flyer und Plakate nicht bei jeder Änderung erneuern müssen. Sie können mit einer Steuerzentrale auch Erhebungen durchführen und zum Beispiel die Zugriffsart und Häufigkeit durch die unterschiedlich eingesetzten QR-Codes erfassen.

Online- und Offline-Inhalte

Bei den meisten Aktionen, die über QR-Codes ausgeführt werden, ist eine Internetverbindung notwendig. Gerade in Deutschland stellt dies aufgrund des flächendeckenden Ausbaus der Mobilfunknetze und der Hotspots, grundsätzlich kein Problem dar. Dennoch gibt es Bereiche, wo keine Internetanbindung möglich ist. An diesen Orten ist es auch sinnvoll, Informationen mit dem QR-Code zu verknüpfen, die keine Internetanbindung benötigen. So können zum Beispiel einfache Kontaktdaten, Telefonnummern und allgemeine Informationen zum Beispiel Produktdetails offline ausgelesen werden. Zahlreiche QR-Code-Reader bieten zudem die Möglichkeit, internetbasierte Adressierungen vorzumerken, bis diese ausgeführt werden können. Anwendungen wie zum Beispiel Facebook, YouTube und der Browser sowie das Aufrufen von Apps benötigen allerdings eine Internetverbindung. Die internetgebundene Nutzung der QR-Codes erlaubt es, Abrufstatistiken und zahlreiche Erhebungen über Anzahl und Art der Abrufe einzufangen und auszuwerten. Damit lässt sich die Werbung für Unternehmen optimieren.

QR-Code Reader und QR-Code-Scanner zur Prozessautomatisierung in der Industrie

QR-Code Reader zur Prozessautomatisierung in der Industrie bilden die Schnittstelle zwischen physikalischen Gütern und den angebundenen IT-basierten Systemen. Sie interpretieren dabei nicht nur die einzulesenden Daten, sondern übermitteln diese an das Informationssystem. Je nach Einsatz erfolgt die Verbindung über eine interne Verbindung oder über das Internet. QR-Code-Reader können entweder über eine spezielle App mit QR-Code-Reader-Funktion für das Smartphone oder aber mit einem speziellen QR-Code-Scanner für den industriellen Bereich realisiert werden.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren bestehenden Systemen eine speziell auf Sie zugeschnittene QR-Code-Lösung aufzusetzen. Damit müssen Sie keine kostenintensiven Umbauten vornehmen, sondern können Ihr System kostensparend erweitern.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um zu erfahren, wie wir Ihre Prozessautomatisierung und Ihr Marketing sinnvoll erweitern können.

  • QR-Code Scanner

    QR-Codes werden aufgrund ihrer hohen Datenspeichermöglichkeit und einfachen Auslesens durch QR-Code-Scanner und Smartphone Apps erfolgreich...

    MEHR ERFAHREN
  • Schnittstellen

    Die Integration von Schnittstellen in eine Smartphone-App ermöglicht die Kommunikation und den Datenaustausch mit Fremdsystemen....

    MEHR ERFAHREN
  • Barcode Scanner

    Barcode-Scanner in einer Smartphone-App bieten Unternehmen eine reiche Palette an Anwendungsmöglichkeiten. So lassen sich beispielsweise...

    MEHR ERFAHREN

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Name: *
E-Mail: *
Telefon: *
Nachricht: